strahlendewelle
Startseite Über ... Kalender DER BESONDERE BLICK Wegbegleiter Karten Bestellungen Neuigkeiten Galerie Termine Hochzeitsfotografie Links Kontakt
© strahlendewelle - alle Rechte vorbehalten - Julia Dennochweiler 2013

Eine sanfte Berührung des Herzens

             

Julia Dennochweiler Jahrgang 1975 geboren in Bruchsal, aufgewachsen in Kraichtal Meine Bilder entstehen alle sehr spontan, sie kommen direkt aus dem Herzen und dürfen Dich direkt in Deinem Herzen berühren. Zuerst war die Fotografie. Sie hat mich schon ganz früh in meinem Leben entdeckt und ich habe geknipst, was mir vor die LInse kam. So ganz verlassen hat sie mich - wenn ich zurückdenke - nie. Auf irgendeine Weise war sie immer da. Im Jahre 2004 hat sie mich dann endgültig in ihren Bann gezogen. Ich habe mir die analoge Spiegelreflexkamera meines Vaters "ausgeliehen" und einfach drauf los gemacht. Was ich entdeckt habe und mir für fotografierenswert erschien, hielt ich auf einem 36-er Film fest. Brachte ihn zur Entwicklung und war jedes Mal von Neuem begeistert, welche schönen Motive  und Stimmungen ich eingefangen hatte. Es war im Jahre 2006 als ich den Impuls bekam, aus meinen Bildern mehr zu machen. Ich persönlich fand sie für die Schublade viel zu schade, wollte andere Menschen daran teilhaben lassen. Und so entstanden im Herbst 2006 die ersten vier Kalender. Alles schien sich schicksalhaft zu fügen. Es ging alles ganz leicht und es fühlte sich großartig an. Auch der Name "strahlendewelle" hat sich in dieser Zeit gefunden. Oft werde ich gefragt, was das eigentlich bedeutet. Aus dem lateinischen übersetzt bedeutet mein Vorname: Die Fröhliche, die Göttliche, die Glänzende, die Jugendliche. Hieraus entstand "strahlende". Die Welle hat sich darangehängt, weil mir einmal jemand sagte, dass sich meine Energie wie eine Welle verbreitet, sozusagen die Menschen in sanften Wellen erreicht. So war der Name "strahlendewelle - eine sanfte Berührung des Herzens" "geboren". Nach der Fotografie kamen die Texte. Als die ersten Kalender am Entstehen waren war klar, dass die Bilder alleine nicht ausreichen und es war sonnenklar, dass ich keine bereits bestehenden Texte verwenden wollte. Hier war es auch wieder eine sehr glückliche Fügung des Schicksals, dass ich genau in dieser Zeit Sandrine Schultz kennen lernen durfte. Wir freundeten uns an und sie erklärte sich bereit, mir bei meinen ersten Textversuchen zu helfen. Da sie schon viele Gedichte verfasst hatte, war sie für mich sehr hilfreich. Wir fanden es beide sehr spannend wie die Texte entstanden und was noch viel spannender war, dass wir unabhängig voneinander die gleichen Ideen hatten. Als die erste Kalender-Session erfolgreich zu Ende ging, machte ich mir Gedanken, was nun aus den fertigen Texten mit den dazugehörenden Bildern werden soll. Sie wieder in die Schublade zu legen kam überhaupt nicht in Frage. Und so entstand das zweite "Produkt", der Wegbegleiter. Oft werde ich gefragt, ob ich denn beruflich etwas in Richtung Fotografie oder Design mache. Dann muss leider immer wieder den Kopf schütteln und verneinen. Denn ich habe weder das Fotografieren gelernt, noch wie man mit einem Grafikprogramm umgeht, geschweige denn, wie man einen Kalender / eine Broschüre desingt. Beruflich bin ich in einer vollkommen anderen Welt wie die der Kreativität zu Hause. Ob meine Bilder "gut" im Sinne von "fotografisch perfekt", darüber lässt sich natürlich streiten. Es ist wie bei vielen Dingen. Der eine fühlt sich davon angezogen und findet es schön, ein anderer geht achtlos daran vorbei. Für mich ist wichtig, dass die Bilder berühren und bei den Menschen ankommen. Dass sie natürlich sind und bleiben. Dass sie genau das so zeigen, wie ich es gesehen habe und wie Du es auch sehen kannst. Zwar bin ich ein sehr anspruchsvoller Mensch, was Qualität und Ergebnis anbetrifft und mir selbst meist nicht gut genug, aber das Präditak "perfekt" möchte ich nicht für mich in Anspruch nehmen.
neu!

  Julia Dennochweiler - strahlendewelle

  Fotografien & Texte für Herz & Seele

Über ...
strahlendewelle